RUNA 3D – theHunt

theHunt

+ Wie wäre es wenn du DAS Abenteuer und Spannungsbuch RUNA an den Original-Schauplätzen, in einem spannenden Rollenspiel, nachspielen könntest?

+ Wie wäre es wenn du die Abenteuer deines Helden hautnah erleben könntest?

+ Wie wäre es wenn du vom Autor durch die Original-Schauplätze des Runa-Epos geführt wirst?

+ Wie wäre es wenn du aktiv die Abenteuer aus RUNA, hautnah erleben könntest?

 

Schluss mit dem könntest. DU KANNST!

Eines der innovativsten Projekte der Neuzeit schaltet ein Gang höher und präsentiert „theHunt ASGARD“ und „theHunt ESCAPE“ .

www.thehunt.at

Wir freuen uns auf dich!

PS: Die RS wird noch korrigiert!
Die theHunt FINAL STRIKE Projekte sind ersatzlos aus dem Programm gestrichen.

 

RUNA Urban Survival Tipps 1 – 10 (einzeln).

Du hast Null Checkung von Natur musst aber dennoch raus aus der Stadt?
Hier mein Beitrag zu deinem Überleben:

COVER der Urban Survival Tipps         —> http://bit.ly/1Qmr869

HAFTUNGSAUSSCHLUSS                 —> http://dipiana.com/runa/?page_id=110

Einleitung der Survival Tipps            —> http://dipiana.com/runa/?p=170

RUNA Urban Survival Tipp 1 und 2    —> http://dipiana.com/runa/?p=211

RUNA Urban Survival Tipp 3 und 4    —> http://dipiana.com/runa/?p=218

RUNA Urban Survival Tipp 5 und 6    —> http://dipiana.com/runa/?p=238

RUNA Urban Survival Tipp 7             —> http://dipiana.com/runa/?p=243

RUNA Urban Survival Tipp 8             —> http://dipiana.com/runa/?p=250

RUNA Urban Survival Tipp 9             —> http://dipiana.com/runa/?p=253

RUNA Urban Survival Tipp 10           —> http://dipiana.com/runa/?p=313

RUNA Urban Survival Tipp 10

Urban Survival Tipp 10:

Einleitung:

Endlich ist es wieder so weit, RUNA hat Infos für euch, wie ihr die ersten Wochen nach einem Totalzusammenbruch aller Systeme recht fein überleben könnt. Manchmal ist jedes Szenario so düster, wie der Gedanke der es entstehen lässt. Darum sollte deine Vorbereitung umso besser sein.

Was kann ich heute bereits tun?

Gute Frage, mehrere Antworten.

+ Erste Hilfe Wissen auffrischen.

+ Notfallrucksack packen.

+ Kartenkunde und Navigation. Vom Bergführer bis hin zu alpinen Vereinen bieten solche Kurse an.

+ Du kannst dich über Natur- und Heilkräuter informieren. Es gibt viele kräuterkundige Menschen, die ihr Wissen gerne an andere weitergeben. PS: Auch hier, wie sonst überall auch, gibt es Blender, also eignet euch nur echtes Wissen und keinen „ich hab da etwas darüber gelesen“ Schrott an. Es gibt in der Natur jede Menge gute Kräuter, die einem Menschen in so mancher Lebenslage weiter helfen können. Aber es gibt auch die andere Seite … nimmst du die falschen oder bereitest die richtigen Pflanzen unsachgemäß zu, kannst du grausam daran verrecken. Du musst auch um die Standorte der wichtigsten Heilpflanzen und Wurzeln wissen, sodass du sie auch unter einer dichten Schneedecke findest. Wie du bereits jetzt schon erkennen kannst, stehen dir, wenn du echte Überlebenschancen haben willst, jede Menge heiterer Lernprozesse bevor. Du warst sowieso auf der Suche nach einem gescheiten Hobby? Gratuliere. Jetzt bist du an der Luft und machst sinnvolle Bewegung.

In Kurzform: Du hast dein Schicksal selbst in Händen.

 

Und jetzt, weil so wichtig:

Wasser:

Ab dem 3. Tag ohne Wasser beginnst du Dinge zu sehen, die es gar nicht gibt. Deine Bewegungen werden eckig und Kopfschmerzen ungeahnten Ausmaßes werden dein ständiger Begleiter. Also die optimale Voraussetzung zu sterben. Wenn du dich wegmachen willst, gibt es bessere Methoden. Verdursten ist eine der grauslichsten Sterbevarianten überhaupt. Daher ist es für den Flüchtigen extrem wichtig, dass er seinen Wasservorrat ständig erneuert. Ohne Wasser und das Wissen um Wasserquellen brauchst du gar nicht losziehen.

FAQ:

Wo finde ich im Wald Wasser?
+ Im Idealfall in der Flasche, die du mitführst.

+ Du kannst aber auch Plastiksäcke um blätterreiche Äste binden. Also die Blätter (ungiftiger Pflanzen) sind im Sack und die Verdunstung beschlägt sich auf der Innenseite des Sackerls (Tüte) und läuft auf deren Boden zusammen. Funktioniert in unseren Breiten am Morgen (Morgentau) am effizientesten. Hüte dich vor dem Efeu!

GESUNDHEITSTIPP: Durch die (bekannten) Reaktorkatastrophen von Tschernobyl und Fukushima nimmst du jetzt auch die volle Ladung ungesundes Zeugs zu dir. Bei den kleinen Mengen an Wasser, die du bei dieser Methode sammelst, ist ein Filtern mit dem selbstgebauten Survivalfilter (TIPP 1 http://dipiana.com/runa/?p=211 ) unmöglich. Besonders in Pilzen speichert sich der radioaktive Dreck, den uns die Atomlobby beschert hat. Pilze sind etwas für die Naturheilkundigen aber nichts zum Essen, wenn du auf der Flucht wegen eines Super GAU in Europa bist. Oder wenn Fukushima 4 beim nächsten mittelgroßen Erdbeben hochgeht. Aber keine Angst, alt wirst du nach dem Super GAU nicht mehr.Hast du andere Wassergewinnung Alternativen, dann verwende diese. Bist du kurz vor dem Verdursten, pack die Tüten auf die Äste.

 +Morgentau: Ebenfalls vor dem Morgengrauen kannst du ein kleines Loch graben (40cm reichen allemal), in die Mitte des Lochs ein dichtes Gefäß geben und das Loch mit einer gespannten Plastikfolie abdecken. In die Mitte der Folie (direkt über dem Gefäß) legst du einen kleinen Stein, der die Folie nach unten drückt. Daran kann jetzt innen die Feuchtigkeit ablaufen und landet direkt in deinem Gefäß. Das klappt auch in vegetationsarmen Gegenden.

 +Wasserquellen: Hierbei ist extreme Vorsicht angebracht! Wenn du nicht weißt, woher das Wasser kommt, kannst du dich in große Gefahr begeben. Meist entspringen sie in Hanglagen. In diesem Fall schau genau, in welchem Zustand die Bäume, oberhalb und direkt unterhalb der Quelle sind. Dürre und abgestorbene Pflanzen deuten auf eine mögliche Vergiftung durch das Quellwasser hin. Ebenso kann sich zig Höhenmeter oberhalb der Quelle eine Mülldeponie, Kuhweide (Kuhkacke) oder Ähnliches befinden, das unser Quellwasser, zwar optisch sauber, aber dennoch ungenießbar macht.

 +stehendes Wasser: Die absolute Herausforderung an dein Outdoor Wissen. Sind viele Tierspuren um die Wasserstelle und du siehst keinerlei Hinweise auf ein Massensterben rund um deinen kleinen Teich/See etc.? Füll schnell deine Wasserflaschen auf und zieh SOFORT von dannen. Du willst ja nicht durstigen und ev. sehr hungrigen Tieren begegnen? Dein frisch gesammeltes Wasser kannst du an einem sicheren Ort filtern und abkochen.

 + Wie immer und besonders auch in unbeobachteten Momenten gilt: Gutes Vorleben ist besser als dumm reden.

 

Wie kommst du zu RUNA?

+ RUNA ist in jeder Buchhandlung in Österreich und Deutschland zu bestellen. Also hingehen ISBN 978-3-923801-50-3 und den Titel   “RUNA – die letzten tage” aus dem Brockmann&Reichelt Verlag angeben, und in 2 Tagen hast du es in deinen Händen.

+ Auf amazon —> die gebundene Version und das Kindle eBook. http://runa-epos.com/bestellen.html

+ Bei Morawa —> http://www.morawa-buch.at/detail/ISBN-9783923801503/Schopper-Tom/Runa

 

Ganz einfach:

+ RUNA ist in jeder Buchhandlung in Österreich und Deutschland zu bestellen. Also hingehen ISBN 978-3-923801-50-3 und den Titel   “RUNA – die letzten tage” aus dem Brockmann&Reichelt Verlag angeben, und in 2 Tagen hast du es in deinen Händen.

+ Auf amazon —> die gebundene Version und das Kindle eBook. Gehe auf www.runa-epos.com .

+ Bei Morawa —> http://www.morawa-buch.at/detail/ISBN-9783923801503/Schopper-Tom/Runa

+ In Wien liegt RUNA im Fantasy Flagship, 1150 Wien, Vogelweidplatz 2; auf.

 

- In Planung: Selbstvertrieb über die www.runa-epos.com Homepage.

RUNA – die letzten tage Exposé

Christian Thomas Gorths Tage in Wiens zweiter Zone sind gezählt. Er steht kurz davor, in die Zone der Hoffnungslosen verstoßen zu werden. Joe Coone steht in München dasselbe bevor. Da erschüttert eine gewaltige Gravitationswelle das kleine Sonnensystem am Rande der Milchstraßengalaxie. Die Ankunft zweier riesiger Dimensionsperforatoren des Asgardsystems löst dieses Ereignis aus. Die Asenarmee nimmt, angeführt von Capt. Thor, Lt.Commander Baldur, Lt. Freya, Lt. Frey und dem Heerführer Thyr, Kurs auf die Erde. Sie hat ein Ziel: Heimdallr, der Wächter muss gefunden werden, denn er trägt ein besonderes Horn. Nur der Ruf des Gjallrhorns kann die Tore von Walhall öffnen und die riesige Einherjerarmee der Einzelkämpfer erwecken.

Die Asen haben sehr wenig Zeit für ihre Mission, denn Surt, der Schwarze, ruft die dunklen Heerscharen Thursenhaims, Swartalfhaims und Lokis dunkle Heere zusammen. Diese Streitmacht hat nur ein Ziel: die Vernichtung der hellen Welten. Gelingt Surt und Loki dieses Unterfangen, werden alle Welten in allen Universen und Dimensionen auf ewig in Schmerz und Feuer untergehen.

Auch die dunklen Heere haben Spione auf der Erde, die den Heimdallr und sein Horn suchen. Aber wie sehr sich auch beide Seiten anstrengen, sie finden keine Spur des strahlenden Kriegerwächters.

 Dies ist kein Wunder, denn Heimdallr wurde von König Odin selbst auf die Erde in Sicherheit gebracht. Dort sollte er die Menschen in Gerechtigkeit, Kampf und Widerstand unterrichten und die besten davon nach Asgard schicken. Auf Asgard war Heimdallr nahezu unsterblich, aber auf der Erde war seine Lebenszeit begrenzt. Deshalb teilte Heimdallr kurz vor seinem Vergehen, seinen Geist auf vier Menschen auf. Einer alleine hätte die Last, die Macht und den Geist nicht unbeschadet in sich tragen können.

 In Christian Gorth nimmt, seit die Welle die Erde überrollt hat, der Wahnsinn seinen Lauf. Die Welle löste heftige Sonneneruptionen aus, welche die Erdkommunikation nahezu ausschalteten. Dies bringt Anarchie und Aufstände in die Welt der Menschen. Mitten in diesem Untergangsszenario gelingt Chris die Flucht aus Wien. Plötzlich hört er die Stimme eines kleinen Mädchens in seinem Kopf. Dasselbe widerfährt Joe Coone, dem plötzlich ein kleines Mädchen begegnet, das ihm einreden will, dass er der letzte Drachenmann Asgards sei. So wird aus der ziellosen Flucht der beiden eine zielorientierte Hatz. Sie haben ein gemeinsames Ziel. Joe wird immer nachdenklicher und in Chris bricht der planlose, derbe Macho durch. Bei Gefahr wird Chris frech und vorlaut.

Bis plötzlich die Kinderstimme in seinem Kopf verstummt …

 Können die wackeren Krieger, Surts und Lokis Heer standhalten, bis die helle Streitmacht die Erde erreicht? Wird Chris das Versprechen, das er Hel gab, auch einlösen können? Wird Joe der Drachenmann werden und den Letzten der hellen Drachen, Fafnir, schützen können? Warum sind Drachen so wichtig? Und die letzte und wichtigste Frage: Kann die wahre Liebe Welten erretten?

 Alle diese Fragen werden in dem dreibändigen Runa-Epos spannend beantwortet.

Jedes Buch kann nach dem Lesen, mit den neuen Informationen wieder neu gelesen werden.

Das RUNA-Epos ist ein Fantasy-, Horror-, SF, Abenteuerepos auf sozialkritischer Basis.

Es gibt einen Erzähler: Igür, der zu Beginn und am Ende jedes Buches einleitet. Am Ende wird auch seine Rolle im ganzen Geschehen der letzten Tage aufgelöst.

 Viel Spaß bei RUNA!     Zur Bestellung —> http://dipiana.com/runa/?page_id=117

 

 

RUNA auf SM

Keine Panik, ihr Lieben.

RUNA auf SM heisst nicht, dass wir euch beim Lesen auspeitschen oder uns beim Schreiben fesseln.

Es ist ganz einfach der Internet-Auftritt von RUNA, dem Autor und dem Kunstprojekt.

Hier die Autorenseite auf Facebook:         —> https://www.facebook.com/tom.schopper.1

Hier die RUNA epos Seite auf Facebook:   —> https://www.facebook.com/runadasepos

Hier gehts zur Fanseite auf Facebook:      —> https://www.facebook.com/groups/283002101737010/?bookmark_t=group

Der Autor bleibt im 140 Zeichen Rahmen: —> https://twitter.com/tomschopper

Viel Spaß wünscht euch Tom S. aus W.

Nicht vergessen —> http://dipiana.com/runa/?page_id=117

RUNA Impressum

Impressum: —> http://www.runa-epos.com/impressum.html

RUNA Urban Survival Tipp 9

Urban  Survival Tipp 9:

Verhalten mit anderen Personen, die ich auf meiner Flucht treffe.

“Was interessiert es dem Opfer, dass der Täter auch einmal Opfer war?”.

Ich habe beim Recherchieren zu RUNA natürlich auch die altisländische Snorri Edda gelesen. In den alten Sitten Gedichten Odins findet sich m.E. genau der Kern des Pudels. Besonders die Regeln für das Verhalten als Gast und Gastgeber sind beachtenswert.

In Kurzform und mit meinen Worten:

Als Gast:

+ Sei dankbar aber nicht unterwürfig.

+ Trage wenn gewünscht, zur Unterhaltung bei. Sei es mit Geschichten oder Berichten, aber auch mit Erzählungen und Gesang (bitte nur, wenn du dies beherrscht). Tu es gut aber wisse auch, wann es genug ist. Oft ist derjenige der gut zuhören kann auch der Beliebteste.  Männertipp: Funktioniert nicht nur auf der Flucht, sondern auch auf der Jagd recht gut.

+ Werde niemals politisch oder lasse dich zu unbedachten Bewertungen hinreißen.

+ Auch wenn’s dich noch so juckt, baggere niemanden an. Weder die Gastgeber sonst noch einen anderen Gast. Hol dir im Wald einen runter oder dusche kalt. Halte aber immer deine Schuhe trocken!

+ Beleidige niemanden und halte dich von Aggressionen fern.

+ Hat dein Gastgeber selbst wenig zu essen und trinken, übe dich im Fasten. Es steht dir aber frei mit ihnen zu teilen. Bedenke aber, dass viel Besitz oft der Auslöser für großen Neid werden kann. Du kannst ihnen etwas bei deinem Gehen dalassen. Protze nicht mit deinem Besitz oder Leistungen. Auch wenn sie genug besitzen, friss nicht wie eine Sau und halte Maß.

+ Plappere nicht zu viel. Nichts ist mühsamer als ein Gast, der nicht den Mund halten kann.

+ Raste dich aus aber übertreib es nicht. Bedanke dich und ziehe ausgeruht weiter.

+ Setze dich wenn möglich immer mit dem Rücken zur Wand und dem Gesicht zum Eingang. Verdecke deine Waffen aber wisse um ihre sofortige Erreichbarkeit. Du kennst deine Gastgeber nicht, sei freundlich aber immer vorbereitet. Die Waffe auf den Tisch knallen oder sein Messer in der Hand halten ist nicht der richtige Weg.

+ Sieh dir das Haus/Unterkunft vorher genauer an bevor du sie betrittst:
Wo sind die Fluchtmöglichkeiten?  Fenster, Türen, dünnere Außenwand …
Gibt es Hinweise auf eine mögliche Bedrohung? Viele Pferde, Fahrzeuge oder Spuren, welche auf die Anwesenheit vieler fremder Menschen hindeuten. Oder Instabilität des Gebäudes sollte dir zu denken geben.

+ Sieh dir auch die nähere Umgebung der Unterkunft genauer an. Viele menschliche Knochenreste und/oder Foltergegenstände deuten auf etwas humorlosere Personen hin, die ev. ihre Ernährung auf Menschenfleisch umgestellt haben oder ihren Sadismus ungehemmt ausleben. Ich weiß, es sind sehr düstere Szenarien, die ich euch serviere. Bedenkt aber immer, dass genau diese in Systemen in denen die öffentliche Ordnung und Versorgung komplett zusammengebrochen ist, vorherrschen. Du denkst jetzt Menschenfleisch essen ist nur etwas für die Horrorfilm Industrie? Stell dir Wetterbedingungen vor in denen die Ernten für einen Zeitraum ab etwa 1,5 Jahren ausfallen. Veganern wie Fleischesser wurde die Ernährungskette radikal abgeschnitten … was oder wer bleibt über? Halte deine Schuhe immer trocken!

+ Gehst du von freundlichen und wohlgesinnten Menschen, dann trage vorher noch etwas für deren Gemeinschaft bei. Hacke Holz, hole Wasser, helfe ihnen aber verausgabe dich nicht so, dass du nach wenigen Kilometern deines weiteren Weges an Kraftlosigkeit eingehst.

+ Wie immer und besonders in unbeobachteten Momenten gilt: Gutes Vorleben ist besser als dumm reden.

Auf der Flucht ist wichtig, dass du dir nicht zusätzlich Feinde schaffst. Gutes respektvolles Auftreten bringt immer zusätzliche Tipps für deinen weiteren Weg.
Oder würdest du einem Arschloch sagen, dass er schnurstracks in ein Missgeschick läuft?

 

Kreisch, das Zelt ist weg und es ist Wald um mich herum (IV) „Alles was schwebt kann schwer in den Hintern gebissen werden Teil 1“, und Infos zur Jagd nach der Special Edition von RUNA, erscheint wie immer HIER  oder in einer sehr spannenden Geschichte verpackt (gedruckt und auch als eBook für den Kindle).  —> http://dipiana.com/runa/?page_id=117

Viel Spaß beim Erforschen der RUNA Welt.