RUNA Urban Survival Tipp 9

Urban  Survival Tipp 9:

Verhalten mit anderen Personen, die ich auf meiner Flucht treffe.

“Was interessiert es dem Opfer, dass der Täter auch einmal Opfer war?”.

Ich habe beim Recherchieren zu RUNA natürlich auch die altisländische Snorri Edda gelesen. In den alten Sitten Gedichten Odins findet sich m.E. genau der Kern des Pudels. Besonders die Regeln für das Verhalten als Gast und Gastgeber sind beachtenswert.

In Kurzform und mit meinen Worten:

Als Gast:

+ Sei dankbar aber nicht unterwürfig.

+ Trage wenn gewünscht, zur Unterhaltung bei. Sei es mit Geschichten oder Berichten, aber auch mit Erzählungen und Gesang (bitte nur, wenn du dies beherrscht). Tu es gut aber wisse auch, wann es genug ist. Oft ist derjenige der gut zuhören kann auch der Beliebteste.  Männertipp: Funktioniert nicht nur auf der Flucht, sondern auch auf der Jagd recht gut.

+ Werde niemals politisch oder lasse dich zu unbedachten Bewertungen hinreißen.

+ Auch wenn’s dich noch so juckt, baggere niemanden an. Weder die Gastgeber sonst noch einen anderen Gast. Hol dir im Wald einen runter oder dusche kalt. Halte aber immer deine Schuhe trocken!

+ Beleidige niemanden und halte dich von Aggressionen fern.

+ Hat dein Gastgeber selbst wenig zu essen und trinken, übe dich im Fasten. Es steht dir aber frei mit ihnen zu teilen. Bedenke aber, dass viel Besitz oft der Auslöser für großen Neid werden kann. Du kannst ihnen etwas bei deinem Gehen dalassen. Protze nicht mit deinem Besitz oder Leistungen. Auch wenn sie genug besitzen, friss nicht wie eine Sau und halte Maß.

+ Plappere nicht zu viel. Nichts ist mühsamer als ein Gast, der nicht den Mund halten kann.

+ Raste dich aus aber übertreib es nicht. Bedanke dich und ziehe ausgeruht weiter.

+ Setze dich wenn möglich immer mit dem Rücken zur Wand und dem Gesicht zum Eingang. Verdecke deine Waffen aber wisse um ihre sofortige Erreichbarkeit. Du kennst deine Gastgeber nicht, sei freundlich aber immer vorbereitet. Die Waffe auf den Tisch knallen oder sein Messer in der Hand halten ist nicht der richtige Weg.

+ Sieh dir das Haus/Unterkunft vorher genauer an bevor du sie betrittst:
Wo sind die Fluchtmöglichkeiten?  Fenster, Türen, dünnere Außenwand …
Gibt es Hinweise auf eine mögliche Bedrohung? Viele Pferde, Fahrzeuge oder Spuren, welche auf die Anwesenheit vieler fremder Menschen hindeuten. Oder Instabilität des Gebäudes sollte dir zu denken geben.

+ Sieh dir auch die nähere Umgebung der Unterkunft genauer an. Viele menschliche Knochenreste und/oder Foltergegenstände deuten auf etwas humorlosere Personen hin, die ev. ihre Ernährung auf Menschenfleisch umgestellt haben oder ihren Sadismus ungehemmt ausleben. Ich weiß, es sind sehr düstere Szenarien, die ich euch serviere. Bedenkt aber immer, dass genau diese in Systemen in denen die öffentliche Ordnung und Versorgung komplett zusammengebrochen ist, vorherrschen. Du denkst jetzt Menschenfleisch essen ist nur etwas für die Horrorfilm Industrie? Stell dir Wetterbedingungen vor in denen die Ernten für einen Zeitraum ab etwa 1,5 Jahren ausfallen. Veganern wie Fleischesser wurde die Ernährungskette radikal abgeschnitten … was oder wer bleibt über? Halte deine Schuhe immer trocken!

+ Gehst du von freundlichen und wohlgesinnten Menschen, dann trage vorher noch etwas für deren Gemeinschaft bei. Hacke Holz, hole Wasser, helfe ihnen aber verausgabe dich nicht so, dass du nach wenigen Kilometern deines weiteren Weges an Kraftlosigkeit eingehst.

+ Wie immer und besonders in unbeobachteten Momenten gilt: Gutes Vorleben ist besser als dumm reden.

Auf der Flucht ist wichtig, dass du dir nicht zusätzlich Feinde schaffst. Gutes respektvolles Auftreten bringt immer zusätzliche Tipps für deinen weiteren Weg.
Oder würdest du einem Arschloch sagen, dass er schnurstracks in ein Missgeschick läuft?

 

Kreisch, das Zelt ist weg und es ist Wald um mich herum (IV) „Alles was schwebt kann schwer in den Hintern gebissen werden Teil 1“, und Infos zur Jagd nach der Special Edition von RUNA, erscheint wie immer HIER  oder in einer sehr spannenden Geschichte verpackt (gedruckt und auch als eBook für den Kindle).  —> http://dipiana.com/runa/?page_id=117

Viel Spaß beim Erforschen der RUNA Welt.

 

One Response to “RUNA Urban Survival Tipp 9”

  1. Runa – das Epos » Blog Archive Says:
    Juli 9th, 2013 at 14:08

    [...] RUNA Urban Survival Tipp 9               —> http://dipiana.com/runa/?p=253 [...]

Leave a Reply